Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V.
Charles-Darwin-Ring 4, 18059 Rostock
Tel: 0381 / 377 87 35
Fax: 0381 / 377 89 17

Dressur

Dressur – Cups & Serien in Mecklenburg-Vorpommern 

Führzügelklasse unserer Jüngsten

NÜRNBERGER BURGPOKAL der Führzügelklasse in MV 

Jahrgang 2016 – 2010, der Führer muss mindestens 16 Jahre alt sein.
Leistungsklasse 0 (ohne LK)
Hilfszügel sind nach WBO erlaubt.
Der Sieger und Zweitplatzierte aus der Qualifikation sind startberechtigt für das Finale anlässlich des CSI in Redefin.
Ist bereits ein Teilnehmer qualifiziert, rutscht der nächst platzierte Teilnehmer des Qualifikationsturnieres nach.

Qualifikationsturniere:
 

Klasse A

Pony und Children-Dressur-Cup bis 16 Jahre
des Fördervereins für Reiternachwuchs & Jungzüchter e.V.
Dressurprüfung Kl. A*

Ponys/ Pferde: 4-jähr. und älter
Ponyreiter/ Children Jg. 02 und jünger, LK 4-6 des LV M-V
RV: 402,A; Aufgabe: A 6/1 (ausw.)

Qualifikationsturniere:

geritten wird die Dressurprüfung Aufgabe A 6/1 auswendig, RV 402,A

Es werden bei jeder Qualifikationsprüfung Punkte vergeben: 1.Platz = 10 Punkte, 2.Pl. = 9 Pkt., … 10.Pl. = 1 Pkt.; Startberechtigt sind die 12-15 punktbesten Reiter-Pony-Paare und Reiter-Pferd-Paare aus beiden Qualifikationen. Bei Ausfall qualifizierter Teilnehmer ist ein Nachrücken möglich. Die Note dieses Teilnehmers darf bei der Qualifikationsprüfung aber nicht unter 6,0 liegen.

 

 

Vorpommern-Greifswald-Jugend-Cups in der Dressur

Wertungsberechtigt: Junioren/Junge Reiter aus Vereinen des Kreisreiterbundes Vorpommern-Greifswald

Austragungsorte: alle Turniere im Kreis Vorpommern-Greifswald, wenn eine entsprechende Prüfung ausgeschrieben ist und in dieser Prüfung mindestens 10 Teilnehmer starten


Wertung: die Wertnoten werden summiert,  gewertet werden jeweils die Dressuraufgabe A5 oder die Dressuraufgabe A6  lt. Ausschreibung
Erworbene Punkte bleiben bei dem jeweiligen Reiter/Pferd-Paar. Für die Gesamtwertung werden die besten 3 Ergebnisse berücksichtigt. Bei Reitern mit mehreren Pferden wird nur das beste Pferd in der Gesamtwertung gewertet. Sieger ist somit der, der die meisten Punkte hat. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung.

Ergebnisübermittlung: Der Kreisreiterbund Vorpommern-Greifswald bietet alle Veranstalter und die jeweiligen Meldestellen, die entsprechenden Ergebnislisten für die jeweilige Prüfung mit den Junioren und Jungen Reitern aus Vorpommern-Greifswald zu selektieren und per E-Mail an: schloenvogt-ranch.wusterhusen@atl-lubmin.de zu mailen. Wir bedanken uns sehr für die Mithilfe bei der Auswertung.


Preisgelder: 1. Platz 150,- Euro; 2. Platz 100,- Euro; 3. Platz 50,- Euro

Auswertung/Ehrung: beim Kreisreiterball durch den Kreisreiterbund


Jugendliche mit LK 3 auf Nachwuchspferden (ohne M/S-Platzierung) sollen startberechtigt sein.

Eine finanzielle Unterstützung erhalten die Ausrichter der Wertungsprüfungen durch den Kreisreiterbund Vorpommern-Greifswald nicht, sie haben aber auch keinen zusätzlichen Aufwand dadurch. Die Ausschreibung von Wertungsprüfungen ist eine sinnvolle Werbemaßnahme für das Turnier.

 

 

Klasse L* auf Trense

NÜRNBERGER Burg-Pokal der Junioren in M-V 2020
Zur Förderung des Dressur-Nachwuchssports bis 18 Jahre in M-V
Dressurprüfung Kl. L
, Aufgabe L 2 (ausw.)

Pferde/Ponys: 5 jährige+älter.
Junioren aus M-V, Jahrg.02+jünger LK 3-5

Qualifikationsmodus für das Finale: Es gibt vier Qualifikationsturniere, davon müssen mindestens zwei geritten werden. Der Teilnehmer muss in den Qualifikationsprüfungen wenigstens eine Wertnote von 6,0 oder besser erreichen, um für das Finale zugelassen zu werden. Die qualifizierten Reiter werden von der Geschäftsstelle angeschrieben. Die Teilnehmer können im Finale ein Pferd/Pony reiten, das auch schon in den Qualifikationen gestartet wurde. Wenn dieses nicht möglich ist, bedarf es der Zustimmung der Landestrainerin mit einem anderen Pferd zu starten.

Das Finale besteht aus zwei Prüfungen (Dressurprüfung KL. L, Aufgabe L 2 und Dressurreiterprüfung Kl. L, Aufgabe RL 1) und wird als Kombination gewertet (Addition der Wertnoten). Bei Punktgleichheit zählt das Ergebnis der RL1. Beide Aufgaben werden auswendig geritten.

Qualifikationsturniere:

Die Finalisten werden zu einer Vorbereitungsmaßnahme der Winterarbeit mit Heike Kemmer eingeladen.

Finale:             

 

Klasse L, auf Kandare

Dressur-Chance des Förderkreis Landgestüt Redefin für TN bis 21 Jahre
Dressurprüfung Kl. L – Kandare

Teilnehmer: Jun/JR +jünger aus MV, LK 2-5, LK 5 auf Dispens der LK, LK 2 nur auf M und S-unplatzierten Pferden, RV: 402,A; Aufgabe: L 8

Die potentiellen Teilnehmer werden bei verschiedenen Sichtungsterminen auf PLS gesichtet. Reiter-Pferd-Paare, die für den Albedyll-Jugendförderpreis-Herbstlehrgang nominiert sind, sind für das Finale nicht startberechtigt. Mit einem Nachwuchspferd kann gestartet werden.

 

Klasse M**

Bernhard von Albedyll-Jugendförderpreis
unterstützt durch die FN und den Landesverbänden MV, BBG, SAH, SAC, THR
Internationale Dressur-Aufgabe für Junioren bis 18 Jahre

Teilnehmer: Jun. 02+jünger, LK 2-4 aus M-V
Es finden zwei Lehrgänge unter der Leitung von Oliver Oelrich statt, diese werden jeweils mit vier Reiter-Pferde-Paaren beschickt.
Der Frühjahrslehrgang wird vom …………………..stattfinden. Die Teilnehmer werden vom Disziplintrainer und der Landesjugendtrainerin benannt.
Die Sichtung erfolgt zur Hallen LM Dressur 2020 auf dem Niveau M**.
Der Termin für den Herbstlehrgang ist der 25.- 27.09.20 im Landgestüt Redefin und wird ebenso mit vier Reitern beschickt.

Sichtungsweg:
– Teilnahme am Frühjahrslehrgang 2020,

– sportlicher Verlauf 2020 und weitere Perspektive,
– es müssen jeweils zwei Ergebnisse in MV und zwei Ergebnisse außerhalb von MV auf einem Niveau M** bzw. FEI nachgewiesen werden
– das Turnier Mühlengeez gilt als abschließende Sichtung

Die Teilnehmer des Lehrganges werden vom Disziplintrainer und der Landesjugendtrainerin benannt.
Das Finale findet vom 30.10. bis 01.11.2020 im Rahmen des Jugendturniers in Prussendorf statt. Die Finalisten werden durch den Bundestrainer benannt. 

 

Klasse S*

MDJC – Mitteldeutscher Jugendcup Dressur bis 25 Jahre
Dressurprüfung Kl. S*

Teilnehmerkreis: JUN, JR und Reiter U 25, Jg. 1995 und jünger der LV SAC, SAH, THR, BBG und MV, LK 1-3, Anforderungen: FEI-Prüfungen für Junge Reiter
In den Qualifikationen FEI-Prüfungen für Junge Reiter (Mannschafts- oder Einzelwertung im Wechsel). Im Finale Dressurprüfung Kl. S* – Kür für JUN/JR.

Qualifikationsmodus:
Je Qualifikation pro Teilnehmer sind max. zwei Pferde erlaubt. In den Qualifikationen werden folgende Punkte (ohne Berücksichtigung eventueller Fremdreiter) nur für Stammmitgl. der LV MV, BB, SAH SAC, THR vergeben: 1. Platz = 18 Punkte, 2. Pl. = 16 Pkte., 3. Pl. = 14 Pkte., danach 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 Pkte. Ab dem 15. Platz erhält jeder TN einen Punkt. Reiter mit einem Ergebnis unter 55% und Reiter, die aufgeben oder ausscheiden, erhalten jeweils keinen Punkt. Im Falle einer Teilung der Qualifikationsprüfung werden die Abteilungen zu einer Wertung zusammengefasst.

Wertung Finale: Für die Teilnehmer am Finale müssen mindestens zwei Qualifikationen geritten werden. Die besten zwei Ergebnisse der Qualifikationen gehen in die Finalwertung ein. Zum Finale sind die zehn punktbesten Reiter mit ihrem jeweils punktbesten Pferd zugelassen. Im Finale ist nur ein Pferd pro Reiter startberechtigt. Im Falle einer Absage eines qualifizierten TN kann nachgerückt werden.

Für das Finale werden 1,5 fache Punkte vergeben. Der Sieg im MDJC ergibt sich aus der Summe der zwei besten Qualifikationen und dem Finale. Bei Punktgleichstand entscheidet die Addition der Gesamtprozentzahl.

Qualifikationsturniere:
1. Redefin im Landgestüt Redefin 21.-22.03.20 (Hallenlandesmeisterschaften)

2. Dallgow/ BB 
3. Grabsleben/ THR 
4. Burgstädt/ SAC 
Finale:  Prussendorf, 30.10.-01.11.2020

 

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com