Siege für Philipp Makowei und Christoph Maack in Salzburg

Philipp Makowei (RFV Gadebusch) siegte beim internationalen Turnier “Amadeus Horse Indoors” in Salzburg auf der 15-jährigen Stute Balouna Windana in einem Springen der Großen Tour mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung vor dem Schweizer Philipp Züger auf Casanova FZ und der Österreicherin Katharina Rhomberg auf Careless. Am Sonntag gab es im Finale der mittleren Tour sogar einen Mecklenburger Doppelerfolg. In einer sehr knappen Entscheidung unter 68 Startern siegte Christoph Maack auf der 13-jährigen Mecklenburger Stute Dyleen mit 17 Hundertstelsekunden vor Philipp Makowei auf Balouna Windana. Sie ließen dabei die Österreicherin Magdalena Margreiter, die im Sattel von Chamorka saß, um drei Zehntelsekunden hinter sich.

An die 300 Springreiter aus über 30 Nationen in allen Altersklassen ritten um Siege und Platzierungen. Dabei begann das Turnier für die beiden Mecklenburger am Donnerstag mit einem 4. und 7. Platz. Christoph Maack ritt im Springen der mittleren Tour die 10 Jahre alte Stute Lissara T auf den 4. Platz. Philipp Makowei wurde mit dem 9-jährigen Queo II Siebter. Am Freitag war es Balouna Windana mit der Philipp Makowei nur knapp am Sieg vorbei ritt und hinter der Deutschen Stefanie Paul und Castor Bs Zweiter wurde. Auch Christoph Maack war erneut vorne dabei und wurde mit Dyleen Vierter. Komplettiert wurden die Erfolge der beiden Mecklenburger Reiter in einem Springen mit 72 Startern am Freitag in dem Philipp Makowei im Stechen mit Queo II auf Rang 16 ritt.