Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis 2019

Redefin (LV MV). Die ostdeutschen Landesverbände luden gemeinsam mit dem Landgestüt Redefin und Bundestrainer Oliver Oelrich zum Herbstlehrgang des Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis ein und die jungen Dressurreiter (Junioren U 18) kamen zahlreich aus BB, SAN, SAC, THR und Mecklenburg-Vorpommern. Auf Empfehlung der einzelnen Verbände reisten 19 junge Damen, mit Ihren Pferden und Begleitern an. Auch in diesem Jahr durften von unserem Landesverband vier junge Reiterinnen mit Henriette Scheibler mit Rosecco, Caroline Lass mit Feliciano, Marie Burlein mit Casparo T und Carolina Romanowski mit Donnerfee am Lehrgang teilnehmen. Am Freitag noch die Schule pflichtgemäß absolvieren und dann ging es schnell in Richtung Redefin. Dort erwartete die jungen Damen am Freitag zum Auftakttraining, dass Erarbeiten und Verfeinern der Dressurlektionen der Klasse M**. Am Samstag stand dann das Aufgabenreiten der FEI Junioren Aufgaben auf dem Plan, mit einer kurzen Auswertung durch den Bundestrainer und Hinweise für die Nachbereitung der Aufgabe am Nachmittag. In zweier Gruppen wurde folgend am Nachmittag an verschiedenen Problemen gearbeitet. Mit einem zufriedenen und selbstsicheren Gefühl konnten alle den Trainingstag beenden und dem besonderen Flair unseres schönen Landgestütes bei Sonnenschein genießen. Der Tag klang mit einem gemeinsamen, sehr schmackhaften Abendessen mit regionalen Produkten im Landstallmeisterhaus um Küchenchef Tino Varwig aus. Dicke Regentropfen trübten den Sonntagshimmel. Zur Freude aller Aktiven, Begleiter und Trainer strahlte hingegen in der Reithalle die Sonne. Alle Aktive ritten souverän ihre Aufgabe unter Wettkampfbedingungen und unter den strengen Augen des Bundestrainers Oliver Oelrich und Richter Dr. Klaus Lemke. Für den weiteren Fahrplan in Vorbereitung des Finales in knapp 4 Wochen in Prussendorf gab es für alle wichtige Trainingshinweise von Herrn Oelrich. Besprochen wurde weiterhin die Winterarbeit der Reiter-Pferd-Paare mit einer Zielsetzung für die nächste Saison. In Auswertung des Lehrganges und der Sportsaison 2019 lobte Bundestrainer Oelrich den Leistungszuwachs in den ostdeutschen Verbänden und trug den “Wir-Charakter“ in die bevorstehenden Aufgaben der jungen Reiterinnen, Trainer und Eltern. Stolz und zufrieden heimwärts und mit angedachten weiteren Plänen für eine erfolgreiche Trainingsarbeit im Rahmen des Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreises erhalten die Finalisten in den nächsten Tagen ihre Startgenehmigung für das Finale vom 02. bis 03. November 2019 in Prussendorf.

Bild: unsere Junioren Teilnehmerinnen beim Bernhard-von-Albedyll im Landgestüt Redefin
mit Bundestrainer Oliver Oelrich v.l.n.r.: Carolina Romanowski, Marie Burlein, Caroline Lass
und Henriette Scheibler © Familie Kurp