Finale Dressur-Chance 2022 des Förderkreis Landgestüt Redefin

Redefin. Der Förderkreis Landgestüt Redefin e.V. gehört zu den aktivsten und mit ca. 256 Mitgliedern zu den mitgliederstärksten kulturellen Fördervereinen in der Region. Der Gründungsgedanke des Förderkreises Landgestüt Redefin e.V. war und ist es, das historische Gebäudeensemble des Landgestüts und den umgebenden Park zu erhalten und gleichzeitig dazu beizutragen, das Landgestüt in seiner ursprünglichen Aufgabe – der Zucht des Mecklenburgischen Warmbluts – international wettbewerbsfähig zu machen. Untrennbar gehört für uns dazu die Entwicklung des Pferdesports in Mecklenburg-Vorpommern durch die Förderung von Nachwuchsreitern zu unterstützen. Besonders liegt uns die Förderung des Dressursports im Rahmen der “Dressur-Chance” am Herzen. Bereits zum 27. Mal findet die Dressur-Chance am 03. September 2022 in Redefin statt. In diesem Jahr haben sich für das Finale der Dressur-Chance folgende Nachwuchsreiter qualifiziert: Letizia Brandt,

Freya Schaepe, Juli Bollmann, Antonia Hammermayer, Celine Koepke, Johanna Cymek, Carl Uli Voß, Niklas Rieck und Stella Baranowski. Wir freuen uns sehr dieses Mal auch junge Männer begrüßen zu dürfen. Das Finale findet auf dem Dressurviereck im Park des wunderschönen Landgestütes statt. Geritten werden zwei anspruchsvolle L-Dressuren auf Kandare. Zu gewinnen sind hochwertige Gutscheine für weitere Lehrgänge in Redefin. Wir wünschen allen Teilnehmern einen tollen Tag und viel Erfolg.

Foto: Siegerin Ann-Christin Mehl (mitte) und Platzierte Letizia Brandt (re) und Stella Baranowski (li) der Dressur-Chance 2021 © Förderkreis Landgestüt Redefin